Blog

Die wichtigsten Termine des Jahres 2006

08/14/2018

Eigentlich wollten wir komplett auf alle langweiligen Daten, Termine oder Ähnliches verzichten. Die Spielansetzungen für die WM 2006 werden jedoch einige Wochen unsere Leben wie nichts anderes (außer vielleicht Sex und Bier) bestimmen, weshalb wir sie auf diesen Seiten aufgenommen haben.
Außerdem haben Beckmann und Klum die Weltöffentlichkeit so gelangweilt, dass dieser Leistung schon eine gewisse Art von Anerkennung entgegengebracht werden muss. Also hier schon einmal die Vorrunde, das Orakel und das  Endspielergebnis:

Vorrunde
 09.06.2006 München Deutschland – Costa Rica
 09.06.2006 Gelsenkirchen Polen – Ecuador
 10.06.2006 Dortmund Trinidad/Tobago – Schweden
 10.06.2006 Frankfurt England – Paraguay
 10.06.2006 Hamburg Argentinien – Elfenbeinküste

 

Das Orakel spricht zu Gruppe A:

Es geht nur um den 2. Platz, da Klinsis Knaben mit 11:1 Toren und 9 Punkten sicher ins Achtelfinale einziehen werden. Aufgrund einiger Zittersiege mit Unterstützung der Schiedsrichter wird Polen den 2. Platz belegen, was Ihnen allerdings nur ein Spiel mehr bringt. In der nächsten Runde fliegen sie mit Pauken und Trompeten aus dem Wettbewerb. Costa Rica wird Dritter, was allerdings nur statistischen Wert haben wird.

 

11.06.2006 Köln Gr. D  Angola – Portugal
11.06.2006 Leipzig Gr. C  Serb.-Montenegro – Niederlande
11.06.2006 Nürnberg Gr. D   Mexiko – Iran
12.06.2006 Berlin Gr. F  Brasilien – Kroatien
12.06.2006 Gelsenkirchen Gr. E  USA – Tschechien

Das Orakel spricht zu Gruppe B:
Paraguay wird sie alle überraschen. Also, nicht alle, denn die Schweden geben ihnen eine´s auf die Mütze. Aber die Hools aus England unterschätzen alle drei Gegner vollständig und fliegen deshalb sensationellerweise in der Vorrunde raus. Schweden und Paraguay kommen demzufolge weiter – England wird Dritter und Trinidad/Tobago krebst am Ende herum. Übrigens steht damit auch schon Deutschlands Achtelfinalgegner fest: Paraguay!

 

12.06.2006 Hannover Gr. E  Italien – Ghana
13.06.2006 Frankfurt Gr. G   Südkorea – Togo
13.06.2006 Kaiserslautern Gr. F  Australien – Japan
13.06.2006 Stuttgart Gr. G   Frankreich – Schweiz
14.06.2006 Dortmund Gr. A  Deutschland – Polen

Das Orakel spricht zu Gruppe C:
Eine der sogenannten Todesgruppen! Das ist sehr lustig, denn die Niederländer sind  mit dabei, wenn es heißt: „Nun sagt leise Good Bye!“ Argentinien setzt sich souverän an die Spitze, gefolgt von den aufopferungsvoll kämpfenden Gladiatoren von der Elfenbeinküste.  Dass Serbien-Montenegro den letzten Platz belegen wird, überrascht keinen. Jedenfalls das Orakel nicht.

 

14.06.2006 Leipzig Gr. H  Spanien – Ukraine
14.06.2006 München Gr. H  Tunesien – Saudi Arabien
15.06.2006 Berlin Gr. B  Schweden – Paraguay
15.06.2006 Hamburg Gr. A  Ecuador – Costa Rica
15.06.2006 Nürnberg Gr. B  England – Trinidad/Tobago

Das Orakel spricht zu Gruppe D:
Die Iraner haben bei der Auslosung Heidi Klum und das eng um die (von Seal zubereiteten ) Hüften anliegende Kleid zensiert. Das schreit nach Rache! Raus mit den Jungs – Iran wird Letzter! Angola macht es erwartungsgemäß nicht viel besser und wird Dritter. Dort hätte man die Heidi in voller Pracht auf dem Bildschirm sehen können, wenn es in Angola Fernseher geben würde. Die Portugiesen erreichen ein wenig glücklich die nächste Runde und Mexiko wird – rein rechnerisch nicht überraschend – Erster!

16.06.2006 Gelsenkirchen Gr. C  Argentinien – Serbien/Montenegro
16.06.2006 Hannover Gr. D  Mexiko – Angola
16.06.2006 Stuttgart Gr. C  Niederlande – Elfenbeinküste
17.06.2006 Frankfurt Gr. D  Portugal – Iran
17.06.2006 Kaiserslautern Gr. E  Italien – USA

Das Orakel spricht zu Gruppe E:
Die zweite sogenannte „Todesgruppe“. Leider werden die Italiener trotz hässlich anzuschauendem Fußball als Zweiter in die nächste Runde einziehen. Weil Yeboah es vorzieht, für die deutsche Mannschaft gegen das Leder zu treten, scheidet sein ghanaisches Team in der Vorrunde aus. Neben Italien schaffen es die Tschechen, weiter zu kommen. Die USA werden auf der ganzen Linie enttäuschen und fliegen wie geprügelte Hunde als Tabellenletzter zurück in die Heimat. Kein Problem – dort wissen sie nicht einmal, dass die WM überhaupt stattfindet.

 

17.06.2006 Köln Gr. E  Tschechien – Ghana
18.06.2006 Leipzig Gr. G  Frankreich – Südkorea
18.06.2006 München Gr. F Brasilien – Australien
18.06.2006 Nürnberg Gr. F  Japan – Kroatien
19.06.2006 Dortmund Gr. G   Togo – Schweiz

Das Orakel spricht zu Gruppe F:
1. Brasilien, 2. Kroatien, 3. Japan, 4. Australien. So und nicht anders wird die Platzierung am Ende der Gruppenphase aussehen. Richtig? Röschtööösch!!! Viel mehr kann man dazu gar nicht sagen – es ist eigentlich auch kompletter Blödsinn, dass die Spiele überhaupt stattfinden, denn es steht doch sowieso schon alles fest!

19.06.2006 Hamburg Gr. H  Saudi Arabien – Ukraine
19.06.2006 Stuttgart Gr. H  Spanien – Tunesien
20.06.2006 Berlin Gr. A Ecuador – Deutschland
20.06.2006 Hannover Gr. A  Costa Rica – Polen
20.06.2006 Kaiserslautern Gr. B Paraguay – Trinidad/Tobago

Das Orakel spricht zu Gruppe G:
Und wieder Frankreich gegen die Schweiz. Das ist lustig, denn die Franzosen haben doch bestimmt schon jetzt die Hosen gestrichen voll. Da haben sie auch allen Grund zu, denn die Schweizer werden trotz unterlegenen Spiels alle 3 Punkte holen. Gut gemacht, Jungs!  Leider kommen die Franzosen trotzdem weiter, da Togo und Südkorea nur völlig sinnlose Auftritte hinlegen und mit jeweils nur einem Punkt die Heimreise antreten werden. Schade eigentlich!

20.06.2006 Köln Gr. B  Schweden – England
21.06.2006 Frankfurt Gr. C  Niederlande – Argentinien
21.06.2006 Gelsenkirchen Gr. D  Portugal – Mexiko
21.06.2006 Leipzig Gr. D  Iran – Angola
21.06.2006 München Gr. C  Elfenbeinküste – Serbien-Montenegro

Das Orakel spricht zu Gruppe H:
Mann, ist das eine Langweilergruppe. Und das, obwohl Steffi Klinsmann alles versucht, der Ukraine das ungeliebte Überraschungs-Favoritentöter-Underdog-Image zu verpassen. Sie werden auch weiterkommen, und zwar vor den Spaniern. Aber das ist ja auch nichts besonderes, sind  eben auch nur Spanier. Tunesien sichert sich den 3. Platz vor den Fußball-Laien aus Saudi-Arabien. Aber liebe, Tunesier, darauf braucht Ihr nun wirklich nicht stolz sein!!!</italic“>

22.06.2006 Dortmund Gr. F  Japan – Brasilien
22.06.2006 Hamburg Gr. E  Tschechien – Italien
22.06.2006 Nürnberg Gr. E  Ghana – USA
22.06.2006 Stuttgart Gr. F  Kroatien – Australien
23.06.2006 Berlin Gr. H  Ukraine – Tunesien
23.06.2006 Hannover Gr. G  Schweiz – Südkorea
23.06.2006 Kaiserslautern Gr. H   Saudi-Arabien – Spanien
23.06.2006 Köln Gr. G  Togo – Frankreich
Achtelfinale
24.06.2006 Leipzig 1. Gruppe C – 2. Gruppe D
24.06.2006 München 1. Gruppe A – 2. Gruppe B
25.06.2006 Nürnberg 1. Gruppe D – 2.Gruppe C
25.06.2006 Stuttgart 1. Gruppe B – 2. Gruppe A
26.06.2006 Kaiserslautern 1. Gruppe E – 2. Gruppe F
26.06.2006 Köln 1. Gruppe G – 2. Gruppe H
27.06.2006 Dortmund 1. Gruppe F – 2. Gruppe E
27.06.2006 Hannover 1. Gruppe H – 2. Gruppe G
Viertelfinale
30.06.2006 Berlin Sieger Af 1 – Sieger Af 3
30.06.2006 Hamburg Sieger Af 5 – Sieger Af 7
01.07.2006 Frankfurt Sieger Af 6 – Sieger Af 8
01.07.2006 Gelsenkirchen Sieger Af 2 – Sieger Af 4
Halbfinale
04.07.2006 Dortmund Sieger Vf 1 – Sieger Vf 2
05.07.2006 München Sieger Vf 4 – Sieger Vf 3
Spiel um Platz 3
08.07.2006 Stuttgart Verlierer Hf 1 – Verlierer Hf 2
Finale09.07.2006  Berlin  

Sieger Hf 1 – Sieger Hf 2 (Brasilien – Deutschland 1:4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.